‼️Aus aktuellem Anlass ‼️

Zur Brutzeit häufen sich auch bei uns Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel, die aus dem Nest gefallen sind und mitgenommen werden.
Doch aufgepasst! Wer einen einsam wirkenden Jungvogel trifft sollte das Tier auf keinen Fall gleich aufnehmen, sondern es an Ort und Stelle belassen und beobachten.
Oft handelt es sich um fast flugfähige Jungvögel mit fast vollständigem Gefieder, die durch Bettelrufe noch mit ihren Eltern in Verbindung stehen. Sobald der Mensch sich entfernt, kümmern sich die Vogeleltern wieder.

Wer unsicher ist, ob der Vogel verletzt ist und doch Hilfe braucht sollte sich fachkundigen Rat holen.
Den gibt es unter anderem bei den Gruppen des NABU, den Naturschutzbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte, Zoologischen Gärten oder auch bei Tierärzten. (Quelle: NABU.de)
Unsere Schwalbe von heute hat schon ein fast ausgebildetes Gefieder und wird bald ,so hoffen wir, flügge werden und durchstarten.
Bis dahin wird sie liebevoll und fachmännisch aufgepäppelt und gepflegt.
Danke Sabrina ☺️