Bonni

Lange haben wir nichts mehr von Bonnie vom Aschenhof berichtet.
Aus bisher unerklärlichen Gründen hatte sie ja oft, ohne Vorwarnung uns, Besucher und andere Katzen attackiert und teilweise auch verletzt.
Nach vielen aufwändigen, tierärztlichen Untersuchungen steht nun fest : Bonnie hat leider mittelgradige Hüftgelenksdysplasie. Heißt, Bonnies Hüften sind schlecht, die Oberschenkelköpfe teilweise mit Eindellungen deformiert. Viele werden das kennen als die gefürchtete HD bei Hunden. Gibt es leider auch bei Katzen.
Bonnie bekommt momentan Depo-Entzündungshemmer und das Medikament Solensia, das wird ihr hoffentlich komplett jeglichen Osteoarthrosebedingten Schmerz nehmen.
Sollte die Therapie anschlagen, braucht Bonnie das Medikament monatlich.
Leider wären das zusätzliche Kosten von ca. 50€ im Monat.
Vielleicht mag uns jemand bei den Behandlungskosten für Bonnie unterstützen, eine Patenschaft für sie übernehmen oder kann ihr, im besten Fall, eine Pflegestelle bieten?
Natürlich würde sie sich am meisten über ein schönes Zuhause freuen, aber wir wollen erst abwarten, wie die Behandlung anschlägt und wie es dann weitergeht.
Dann steht dem natürlich auch nix mehr im Weg.

Wenn Ihr Bonnie helfen möchtet, schreibt uns an oder ruft einfach durch.
0163 / 3 79 20 13

Spendenkonto: Tierhilfe Zella-Mehlis e.V.
Bank: VR Bank Südthüringen
IBAN: DE30 84 0948 1455 0221 8755
BIC: GENODEF1SHL

Verwendungszweck: Behandlung Bonnie vom Aschenhof

Bonnie bedankt sich schon mal ❤️